Assoziationsspiele mit flauschigen Geister-Ponys

Die letzte Sesssion des Barcamp Graz, das dieses Wochenende stattfand, hab ich bei einem kleinen Workshop zum kreativen Schreiben verbracht. Da kam es zu einem Assoziationsspiel, bei dem letzten Endes eine Geschichte entstehen sollte. Hier mein Ergebnis:

Bei dem Assoziationsspiel wurden jedem von uns 10 beliebige Wörter zugeteilt, die wir dann in eine Geschichte einbauen sollten. Reihenfolge egal. Meine Begriffe waren: Pony, Leberkäse, essen, Klatschen, Andenken, Friedhof, Trommeln, Weihnachten, Geist, flauschig. Für ein krankes Hirn wie meines, war das jetzt ehrlich gesagt nicht so schwer. Hier auf jeden Fall die Geschichte, die daraus entstand:

Wir standen zwischen den Gräbern. In unseren Händen lagen Semmeln mit Leberkäse. Wir wussten, dass das vielleicht nicht das richtige Andenken an ihn war, aber nach so einem Tag, brauchten wir wirklich mal was zum Essen. Außerdem: Die Trommeln zum Rhythmus von Liedern, die man sonst nur zu Weihnachten hörte, waren nicht besser. Wir klatschten unbewusst dazu und ehe wir auch nur annähernd wussten, wie uns geschah, erschien vor uns ein Schemen. Nein… kein Schemen… Ein Geist!

Ein… flauschiger Geist!

Uns wurden in diesem Moment zwei Dinge klar. Erstens: Dieser Friedhof musste verflucht sein. Und zweitens: Wir aßen Pony. Irgendwie hatte der Rhythmus der Weihnachtslieder ein Ritual erzeugt, das den Geist des Ponys beschwört hatte und nun war er gekommen um Rache zu nehmen, weil wir sein Fleisch aßen.

Vielleicht war er ja auch gekommen, weil unser toter Freund, um den wir hier trauern sollten, ein Metzger war. Oder irgendein Gott erlaubte sich einen Spaß mit uns, indem er uns zum Zentrum eines Assoziationsspiels machte. Sei es wie’s sei. Wir standen hier vor einem flauschigen Geister-Pony, das bestimmt nichts gutes im Schilde führte, weil wir sein Fleisch verzehrten. Und plötzlich preschte es auf uns zu!

Was dann passierte, weiß ich bis heute nicht. Ich bin dem Pony aber zum Glück nie mehr begegnet.

Naja. Das ist auf jeden Fall die Geschichte, wie ich zum Vegetarier wurde.

Jap… So viel dazu 😀 Aber vielleicht hat sich euch ja gefallen und vielleicht mach ich das ja mal einfach so, dass ich mir random ein paar Wörter raussuche und daraus eine Geschichte bau.

Advertisements

3 thoughts on “Assoziationsspiele mit flauschigen Geister-Ponys

Was denkt ihr darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s